23.05.2019

Von alten Hasen und jüngen Hüpfern - Der 1.buc e.V. beim 10. Audi Regiosrpint

VS_Nur zwei Wochen nach dem Saisonstart in Stuttgart mit dem Besuch des Mercedes-Benz Museum kamen die quattronauten des 1.buc e.V. wieder zusammen. Dieses Mal zum 10. Audi RegioSprint in Ingolstadt, der mit über 260 Teams eines der größten Oldtimer-Fahrveranstaltungen in Deutschland ist.

Insgesamt sieben Mitglieder gingen am 27.April mit ihren Audi urquattros an den Start. Eigentlich acht, aber der Wagen von Willy und Lisa verweigerte seinen Dienst und so sagten die beiden die Teilnahme leider kurzfristig ab. Aber, es steht doch noch ein zweiter in der heimischen Garage. „Wo ist der Blaue?“ fragten wir uns da schon. Des Rätsels Lösung findet Ihr im Erlebnisbericht von Willy. Des einen Freud, des anderen Leid. Alexander, der am Samstag Morgen nur als Zuschauer vor Ort war, nutzte die Gunst der Stunde. Samt Family startete er mit seinem Audi Coupé und hatte sichtlich seine Freude.

Nach erfolgreicher technischer Abnahme, die die meisten von uns schon am Vortag bei der Dekra in Ingolstadt hatten durchführen lassen und dort mit ihnen auf den 40. Geburtstag der Prüfstation anstießen, hieß es am Samstag Morgen das Roadbook mit den drei Bordkarten abzuholen. Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, sind die einen oder anderen schon ein wenig vom Ehrgeiz gepackt.
Manche Antworten konnte man googeln, einige galt es auf der Strecke zu finden, andere musst man schätzen. Zum Beispiel sollte man oraklen, welchen Fahrzeugwert die DEKRA Ingolstadt einem Daimler Benz LF 408, EZ. 1966 mit 80 PS und 28500 km attestierten. Die Bandbreite der Antworten war groß. Einige von uns hielten sich im unteren 10.000 Euro Bereich auf, andere im oberen 50.000 € Bereich. Knapp daneben ist auch vorbei. Der Benz der Donau Classic Betriebsfeuerwehr hatte einen Wert von 21.445€.

Bevor es in Richtung Altmühltal ging, führte uns der Weg traditionell in die Innenstadt von Ingolstadt, zum „Fest zum reinen Bier“. Sowohl die alten Hasen unter uns, die schon mehrere Male am Regiosprint teilgenommen haben, als auch die jungen Hüpfer, die zum ersten Mal dabei waren fanden dank Roadbook und guten Beifahrern – ihr wisst, das Hirn sitzt rechts – die Stadtwache. Bis auf zwei, Namen werden nicht genannt, die einen kleinen Umweg machen mussten.
Dennoch fanden alle den Weg raus aus Ingolstadt. Die Route führte dann über Nassenfels Richtung Altmühltal, von dort über Mörnsheim weiter nach Pappenheim bis nach Weißenburg zur Mittagsrast. Dort nutzen wir die Zeit für Benzingespräche, Fotos machen, Kaffee jagen und Felgen putzen.

Auf geht’s weiter. Nach einer Lichtschrankenprüfung und weiteren Stempelkontrollen inklusive teils kniffligen Fragen ging es dann über Thalmässing, Kinding und Kipfenberg Richtung Ingolstadt. Einige, teils sehr kurvige Strecken kamen uns doch recht bekannt vor. Waren sie doch schon einmal Teil einer buc Sommerausfahrt. Thomas Wagner, unser buc Fotograf, lauerte mit seiner Kamera bewaffnet auf dem Weg und schoss wie immer tolle Fahrbilder unserer urquattros.

Das Ziel des Audio RegioSprint war wie jedes Jahr das Audi Forum, wo wir u.a. von buc Mitgliedern empfangen und fotografiert wurden. Die Freude und das Hallo war groß.

Erschöpft, aber glücklich ließen wir den Tag in der Kantine nochmals Revue passieren. Alle waren zufrieden, es gab keine Ausfälle an diesem Tag und der Spaß stand sowieso im Vordergrund. Herzlichen Dank an die Veranstalter des 10. Audi RegioSprint und an alle Mitglieder, die dabei waren.