24.04.2019

1.buc e.V. eröffnet die Saison 2019

Am 06.April läuteten wir die 1.buc Saison ein. In diesem Jahr führte es unsere Mitglieder nach Stuttgart zum Mercedes-Benz Museum, das nicht nur für Mercedes-Fans ein Erlebnis ist.
Von außen eine Augenweide, lässt das Museum im Innern seine Geschichte und Geschichten zum Zusammenhang von Technik und Alltag, von Zeitgeschichte und populärer Kultur lebendig werden. 1.buc Mitglied Andreas K., der mit seinem Oldtimer angereist war, konnte auf dem Hügel am Haupteingang des Museums parken. Der Rest stellte seine Fahrzeuge im Museumsparkplatz ab.

Schon von außen staunt man über die einzigartige Architektur, im Inneren fast noch mehr. Gegen 10:30 Uhr trafen sich unsere Mitglieder im gigantischen Atrium des Museums. Mit einer 42 Meter Raumhöhe kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Ohne Stützen spannen sich 33 Meter weite Decken.

Im Rahmen einer Führung wollten wir die Zeitreise durch die über 125 Jahre alte Geschichte der Automobilindustrie erleben. Mit einem der drei Aufzüge ging es hoch in die erste der sieben Ebenen, die den Mythos-Themen Pioniere, Mercedes, Umbrüche, Wunderjahre, Vordenker, Aufbruch und Silberpfeile gewidmet sind.

Mit Headset ausgestattet begann unsere Führung auf der Pioniere Ebene, die sich den Erfindern des Automobils in der Zeit von 1886 bis 1900 widmete. Begrüßt wurden wir von einem weißen Pferd, das mit einem Zitat von Kaiser Wilhelm II geschmückt ist: "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." Tja, die anschließende Führung zeigte, dass er da nicht ganz richtig lag.

Zusammen mit unserem Museumsführer reisten wir über die leicht abfallenden Ebenen von einer Epoche zur nächsten, begleitet von Timeline Schauvitrinen, die die Weltgeschichte mit Bilder und Dokumenten aufzeigte.

Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Für uns als Motorsport Begeisterte war die gigantische Steilkurve mit den Silberpfeile, Touren- und Sportwagen, Rallyeautos oder Race Trucks besonders sehenswert.

Man müsste den ganzen Tag oder sogar mehrere im Mercedes-Benz Museum verbringen, um alles zu sehen und zu erleben. Die Führung gewährte uns dennoch einen kleinen Blick in die Automobilgeschichte und den Erfindungen von Mercedes-Benz.

Nach einem kleinen Fotoshoot ging es zum gemütlichen Teil des Tages über. Die Besâ riefen. Im Weingut Zaiß ließen wir uns nieder, aßen und tranken gut und führten nette Gespräche. Die 1.buc e.V. Saison ist eingeläutet.

Vielen Dank an die Mitglieder, die dabei waren und an die Organisatoren, unsere Vorstände, Walter Holdinger und Bernhard Sigl.

Mehr Bilder findet Ihr in unserer Galerie.